Language: Deutsch
Language:

LiPo Akkus



Tattu Akkus


Acehe Akkus


CNHL Akkus


SLS Akkus

LiPo-Akkus - leichtgewichtig und leistungsstark

Lithium-Polymer-Akkumulatoren (kurz: LiPo-Akkus) haben in der Drohnen- und FPV-Technik nahezu alle anderen Akkutypen (NiCd, NiMH, Lithium-Ionen-Akkus usw.) verdrängt. Der Grund dafür ist ebenso simpel wie naheliegend: Beim Drohnenflug kommt es auf jedes Gramm Flugmasse an. LiPo-Akkus bestechen durch eine extrem hohe Energiedichte, d. h. trotz des geringen Eigengewichtes können LiPo-Zellen einen hohen Strom liefern. Dabei versorgen sie nicht nur die Motoren und Steuerelemente von Drohnen und FPVs, sondern auch die Steuerelektronik sowie Zubehör wie z. B. Kameras und Sensoren.

Technische Daten von LiPo-Akkus

Die einzelnen Zellen in LiPo-Akkublöcken sind in einer Reihenschaltung zusammengefasst, wobei eine Zelle jeweils eine Nennspannung von 3,7 Volt aufweist. Das erklärt die typischen Spannungswerte von 3,7 Volt, 7,4 Volt, 11,1 Volt usw. Die Kapazität eines Akkus wird in mAh (Milliamperestunden) angegeben. So ist ein LiPo-Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh rechnerisch in der Lage, 1 Stunde lang einen Strom von 3.000 mA oder zwei Stunden lang 1.500 mA abzugeben.

In den Datenblättern von LiPo-Akkus finden sich weitere Angaben. So sagt der S-Wert aus, wie viele Einzelzellen in einem Akkupack verbaut sind. 2S bedeutet, dass zwei Einzelzellen enthalten sind, die gemeinsam 7,4 Volt Spannung abgeben. Bei einem Wert von 3S sind es drei Zellen mit insgesamt 3 x 3,7 Volt = 11,1 Volt.

Der C-Wert eines LiPo-Akkupacks sagt etwas über den Strom aus, den der Akku maximal abgeben kann. So kann ein Akku mit der Bezeichnung 8C und einer Kapazität von 2.000 mAh einen Höchststrom gemäß der Formel (2000 mAh/1000) x 8C = 16 Ampere fließen lassen. Diese Angabe ist für FPV-Piloten besonders wichtig: Bei einem Multicopter mit vier Rotoren muss der Akku vier Motoren versorgen. Wenn jeder der Motoren ca. 10 Ampere "zieht", muss der Akku somit mindestens 40 Ampere liefern können. Du solltest bei der Auswahl des C-Wertes auf genügend Reserven achten. Insbesondere Billig-LiPos aus Fernost sind häufig nicht in der Lage, den Strom gemäß C-Wert auch tatsächlich zu liefern. Eine Akku-Überlastung erkennt man nach dem Drohnen-Flug daran, dass der LiPo leicht aufgebläht ist. Hier ist bereits ein irreparabler Schaden eingetreten - der Akku ist ein Fall für den Wertstoffhof.

Gleichzeitig gilt es abzuwägen, ob es sinnvoll ist, einen leistungsfähigeren Akku in den FPV einzubauen. Das dadurch entstehende Mehrgewicht kann möglicherweise wiederum die Flugzeit verkürzen. Das Online-Tool eCalc.ch ist bei der Flugzeitberechnung pro Akkuladung eine gute Hilfe.

Richtiges Laden, Wartung und Pflege

LiPo-Akkus dürfen nur mit speziellen Ladegeräten, die über einen Balancer-Anschluss verfügen, aufgeladen werden. Dieser Anschluss sorgt dafür, dass jede einzelne Zelle gleichmäßig geladen wird. Sobald alle Zellen eine Ladeschlussspannung von 4,2 Volt haben, wird der Ladevorgang automatisch beendet. Gute Erfahrungen haben wir mit dem iSDT SMART CHARGER Q6 Plus gemacht, welches günstig bei RCTech erhältlich ist. Achte darauf, dass deine LiPo-Akkus niemals tiefentladen werden! Spätestens bei einer Zellenspannung von nur noch 3,2 Volt ist Aufladen angesagt. Einige Flightcontroller melden rechtzeitig eine zuneige gehende Akkuspannung, außerdem sollten Copter-Piloten immer einen LiPo-Checker dabeihaben.

LiPo-Akkus bedürfen einer besonderen Pflege und sollten keinen erhöhten mechanischen Belastungen ausgesetzt werden. Stürze aus großer Höhe auf einen harten Boden nehmen die Energiespender ebenso übel. Auch Wasser und Feuchtigkeit mögen LiPo-Akkus nicht besonders, daher sollten sie außerhalb der Flugsaison kühl und trocken gelagert werden. Akkupacks sollten vor der Einlagerung nie vollständig aufgeladen werden, aber erst recht nicht in komplett entladenem Zustand überwintern. Hier droht Tiefentladung, was zur Zerstörung des Akkus führt.
Solltest du hier deinen gewünschten LiPo-Akku nicht finden, so frage dennoch gerne bei uns nach! Wir liefern nahezu jeden verfügbaren Akkutypen. Selbstverständlich haben wir auch passende LiPo-Ladegeräte und weiteres Zubehör wie Akkutester im Programm.