Language: Deutsch
Language:

BetaFlight

BetaFlight


BETAFLIGHT FPV-Flightcontroller

Betaflight ist eigentlich eine Firmware, mit der Flightcontroller-Boards (FC), wie du sie hier auf dieser Seite siehst, betrieben werden. Die benötigte Hardware basiert auf einem Microcontroller, der mit einem ARM-Prozessor (STM32F3 oder höher) bestückt ist. Die Firmware ist für Quadcopter, Hexacopter und sogar für Octocopter und Tricopter ausgelegt und kann auch für einige Flächenmodelle genutzt werden.

Ein Flightcontroller ist quasi die zentrale Steuerung der Propeller. Da es bei einer Drohne ja keine Tragflächen gibt, ist die Voraussetzung für die Flugfähigkeit allein die, dass die Propellerdrehzahlen sehr genau aufeinander abgestimmt sind (bei einem Quadcopter jeweils zwei Propeller in gegensätzlicher Laufrichtung). Dafür sorgen die Betaflight-Controller und die jeweilige Firmware. Die Firmware und der dazugehörige Konfigurator (erhältlich für Windows, macOS und Linux) entstammt einem Open-Source-Projekt und wird ständig von erfahrenen Copter-Piloten weiterentwickelt, die sich genau mit den Wünschen der FPV-Fans befassen und die Anforderungen in Software umgesetzt haben. Derzeit am verbreitetsten ist die Firmware-Version 3.5, im April 2019 wurde das neue Betaflight-Release 4.0 von der Entwickler-Community veröffentlicht.

Die Betaflight-Controller berechnen in Abständen von wenigen Millisekunden die derzeitige Lage deines Copters, vergleichen sie mit der von dir angeforderten Position, die du per Fernbedienung vorgibst, und gibt die errechneten Daten an die ESCs der jeweiligen Propellermotoren weiter. Darüber hinaus kann der Flightcontroller äußere Einflüsse wie die Windverhältnisse in die Berechnungen einbeziehen und entsprechende Drehzahlanpassungen vornehmen.

Die Flightcontroller von Betaflight können aber noch viel mehr. Die Flugsteuerung regelt verschiedene Flugmodi wie beispielsweise den Horizonmode oder den Airmode, wahlweise können LEDs angesteuert werden, der aktuelle Akku-Ladestand kann per OSD-Display angezeigt werden und Daten von Peripherie-Devices wie RC-Empfänger, GPS-Modulen, VTX usw. auswerten. Ein echter FPV-Entwickler kann somit kaum am einen Flightcontroller von Betaflight vorbei.

Die beliebtesten FC von Betaflight sind der F4 und F7, die sich im Einzelnen durch die Rechenkapazität und die Anzahl der anschließbaren Peripheriegeräte voneinander unterscheiden. Neben den hier beschriebenen FC-Boards bietet Betaflight auch das ESC-Board 32Bit 35A 2-6S BLHeli_32 ESC Dshot1200 an. Die Produktbezeichnung enthält im Grunde schon alle wichtigen Daten; das Board ist speziell auf die Verarbeitung von Telemetriedaten optimiert, wofür es mit seinem 32-Bit-Datenbus genügend Ressourcen bereithält. Es ist somit FC und ESC in Einem und spart durch die Multifunktion Platz und Gewicht.