Language: Deutsch
Language:

Foxeer

Foxeer


Foxeer FPV Equipment

Foxeer ist ein kleiner, aber feiner chinesischer FPV-Ausstatter, der seine Produktlinie auf Drohnen-Kameras und Video-Übertragungstechnik legt. Wir stellen dir hier die wirkungsvollen Antennen der Marke Foxeer mit verschiedenen Steckverbindern vor, die unter FPV-Fans wegen ihrer Stabilität, Formschönheit und nicht zuletzt wegen ihrer Robustheit sehr beliebt sind.

Die Foxeer Lollipop V2 Antenne RHCP bieten wir dir sowohl mit dem praktischen UFL- als auch mit dem gängigen SMA-Steckverbinder jeweils im Zweierpack an. Dieser Antennentyp spielt seine Vorzüge auf dem 5,8-GHz-Band aus, was insbesondere den Antennengewinn anbetrifft. Während die SMA-Antenne einen Antennengewinn von 2,3 dBi vorweisen kann, so wartet der unauffällige UFL-Antennentyp mit einem Gewinn von 2,5 dBi auf. Der Antennengewinn betrifft den Wirkungsgrad gegenüber einem (theoretischen) Isotropenstrahler. Der kleine UFL-Stecker macht die Antenne mit nur 2,6Gramm Masse sehr leicht, die kompakte SMA-Antenne bringt rund 7 Gramm auf die Waage. Somit fällt dieser Antennentyp bei einer Drohnen-Selbstbaukonstruktion im wahrsten Wortsinn kaum ins Gewicht.

Hier noch einige Infos für Funkinteressierte

Das 5,8-GHz-Band liegt im Frequenzspektrum der Mikrowellen mit einer Wellenläge von rund 6 cm. Auf diesem Band darf in Deutschland mit maximal 25 mW gesendet werden. Foxeer hat bei der Entwicklung seiner Antennen darauf Wert gelegt, bei der Funkübertragung auf diesem Band das Beste herauszuholen. So weisen die Antennen, die wir hier anbieten, kaum messbare Verluste auf, was insbesondere auf die hochwertigen Steckverbinder zurückzuführen ist. Somit ist gewährleistet, dass die zugeführte Hochfrequenzenergie auch nahezu vollständig abgestrahlt wird.

Bitte beachte, dass in Deutschland nur im Frequenzbereich zwischen 5725 MHz und 5880 MHz gesendet werden darf. In diesem Bereich befinden sich u. a. die Kanäle 3 bis 6 des Race-Bands. Die Kanäle 1 bis 2 und 7 bis 8 liegen außerhalb des zulässigen Bereiches und dürfen zumindest auf deutschem Boden (und natürlich auch im deutschen Luftraum) nicht verwendet werden. Sollte dein FPV-Videosender außerhalb der genehmigten Kanäle arbeiten, kann dies behördlicherseits zu Problemen führen, da der Messdienst der Bundesnetzagentur den Frequenzbereich genau überwacht. Andere Funkdienste, denen dieser Frequenzbereich ebenfalls zugewiesen ist, könnten gestört werden. Mit den VTX-Sendern, die RCTech.de im Sortiment führt, bist du aber immer auf der sicheren Seite, da wir natürlich wollen, dass dein FPV nur auf genehmigten Kanälen mit der höchstzulässigen Sendeleistung arbeitet.